Deutsch - Musil, Robert: Die Verwirrung des Zöglings Törless

Alle Kategorien » Deutsch Referate » Musil, Robert: Die Verwirrung des Zöglings Törless

Musil, Robert: Die Verwirrung des Zöglings Törless

Kurzzusammenfassung

Robert Musil: Die Verwirrungen des Zöglings Törless Die Wichtigsten Daten[1] geboren am 6.11.1880 in Klagenfurt Sohn eines Waffenfabrikdirektors und späteren Hochschulprofessors Militärerziehungsanstalt wurde Offizi

Fachbereich: Deutsch
Sprache: Deutsch
Wörter: 987
Note: n.v.

Musil, Robert: Die Verwirrung des Zöglings Törless

Robert Musil: Die Verwirrungen des Zöglings Törless
Die Wichtigsten
Daten[1]

geboren am 6.11.1880 in Klagenfurt
Sohn eines Waffenfabrikdirektors und späteren
Hochschulprofessors
Militärerziehungsanstalt
wurde Offizier danach Studium Maschinenbau
Studium Philosophie, Psychologie und Mathematik in
Berlin
Im 1. Weltkrieg Hauptmann an der Italienfont
Ab 1922 freier Schriftsteller
1925 Beginn mit dem umfangreichen Roman: Der Mann ohne
Eigenschaften an dem Musil bis zu seinem Tod arbeitete
1938 Emigration in die Schweiz nach dem Verbot seiner
Bücher durch die Nationalsozialisten
starb am 15.4.1942 unbeachtet, mittellos und einsam in
Genf

2. Erläuterungen

Musil schrieb den Roman Die Verwirrungen des
Zöglings Törless während seines Philosophiestudiums 1903-06. Es
war der erste und einzige wirkliche Publikumserfolg Musils.
Das technisch – mathematische Studium und die
Philosophie prägten den Roman entscheidend.
Das Leben von Musil zeigt durchaus Parallelen zum
Buch:
So spielt der ganze Roman in einer Erziehungsanstalt was
Musil aus eigener Erfahrung kennt.
Viele Konflikte auf die Musil in seinem Werk anspricht
hat er wahrscheinlich selber durchgemacht. So kann man durchaus sagen, dass das
Werk starke autobiographische Züge hat. Musil erzählt aber nicht
einfach seine Jugendgeschichte sondern kreiert die Figur Törless die mehr
seinen Gedanken als seinem Leben entspricht.

3. Inhalt

Die Erzählung beginnt am Bahnhof irgend einer
abgelegenen kleinen Stadt. Törless begleitet mit seinen Kollegen seine
Eltern an den Bahnhof. Doch die Stimmung ist gedrückt, den
Törless‘ Eltern fahren wieder nach hause und nun heisst es Abschied
nehmen. Auch die Eltern sind traurig denn er ist ihr einziges Kind. Das ganze
begann vor vier Jahren: „Wohl um die aufwachsende Jugend vor den
verderblichen Einflüssen einer Grossstadt zu bewahren“, wurden die
Söhne der besten Familien im Konvikte zu W. erzogen um nachher an die
Hochschule zu gehen oder in den Staatsdienst einzutreten. Und weil es, in den
Kreisen der guten Gesellschaft, als besondere Empfehlung galt, im Konvikte zu W.
aufgewachsen zu sein, wurde auch [...]

Du musst angemeldet sein, um das komplette Referate anschauen zu können.

Jetzt bei referate.de anmelden

Oder nutze Facebook Share, um das Referat herunterladen zu können.

share

Nach dem Du die Facebook Share Funktion ausgeführt hast aktualisiert sich die Seite automatisch und Du bekommst das komplette Referat zum Download bereit gestellt.