Deutsch - Ku Klux Klan

Alle Kategorien » Deutsch Referate » Ku Klux Klan

Ku Klux Klan

Kurzzusammenfassung

Der Ku Klux Klan Der Ku Klux Klan wurde Weihnachten 1867 In Pulaski, Tennesse gegründet. Die Gründer des Klans waren junge Männer, die Söhne jener Farmer, die den großen Sklavenaufstand Denmark Vesexs niedergesc

Fachbereich: Deutsch
Sprache: Deutsch
Wörter: 2169
Note: n.v.

Ku Klux Klan

Der Ku Klux Klan
Der Ku Klux Klan wurde Weihnachten 1867 In Pulaski,
Tennesse gegründet. Die
Gründer des Klans waren junge Männer, die
Söhne jener Farmer, die den großen
Sklavenaufstand Denmark Vesexs niedergeschlagen und ihn
samt sechsundvierzig
Mitverschworenen hingerichtet hatten. Dennoch fanden die
jungen Farmer, daß die
ältere Generation einen entscheidenden Fehler
gemacht habe und Schuld daran
trage, daß der Anteil der Schwarzen an der
amerikanischen Gesamtbevölkerung trotz
des Einfuhrverbots von Negersklaven im stetigen Wachsen
sei. Das stimmte für
diese Jahre, war aber kaum den Schwarzen selbst
anzulasten: durch die Ausbreitung
des Zuckerrohranbaus war ein großer Bedarf an
Plantagenarbeitern entstanden.
Weiße wie Indianer erwiesen sich
gleichermaßen als ungeeignet dafür, also stiegen
die schwarzen Arbeiter im Preis. Da der Import von
Sklaven verboten war,
verlegten sich eine ganze Reihe von Unternehmern auf
Sklavenzucht.
Der Sezessionskrieg 1861-1865 wendete für Sklaven
das Blatt, und mit der
Sklavenbefreiung waren die Sklavenhalter zu geheimer
Arbeit gezwungen. Aus allen
Elementen, die etwas gegen die Schwarzen, Juden, ja auch
gegen Katholiken und
sogar gegen Fremde schlechthin auf dem Herzen hatten,
oder sich an einer dieser
Gruppen rächen wollte, ist in den Jahren 1864-1867
ein großer Bund entstanden; er
verschmolz verschiedene örtliche Gruppen und gab
sich den seltsamen und
schreckeneinflößenden Namen Ku Klux Klan. Der
Name stammt vom griechischen kuklos
(=Kreis) ab, aber wieviel dieser Name mit dem
griechischen Ursprung gemein hat,
läßt sich heute nur noch schwer
nachvollziehen. Das Wort Klan stammt aus dem
Keltischen und heißt ursprünglich nur
Familie.
Nach Art junger Leute, die mit Pomp auftreten und andere
einschüchtern wollen,
gefiel man sich zunächst in der Festsetzung
bombastisch klingender
Einweihungsgrade. Es gab einen Großen Magier, aber
auch Großtürken, Große
Zyklopen, einen "Großdrachen mit sechs Hydren",
einen "Großtitanen mit sechs
Furien" und vieles mehr. Das mag heute lächerlich
klingen, aber in die Sprache
der damaligen Zeit rückübersetzt,
dokumentieren allein diese absurden
Bezeichnungen die vornherein deutliche Absicht, durch
Schrecken zu wirken und
insbesondere die abergläubischen und unwissenden
Schwarzen durch Terror um die
Früchte des freien Lebens zu bringen, das sie nach
dem Sezessionskrieg erwarten
durften.
Die Methoden, mit denen der Ku Klux Klan seine Ziele
durchsetzte, erregten in den
folgenden Jahren den Abscheu der ganzen Welt, denn sie
waren furchtbar, wie die
Rache des Unterlegenen immer ist: Unterlegen war der
Süden, unterlegen waren die
Besitzer und Sklavenhalter, unterlegen war eine ganze
kolonial-feudale
Lebensform.
Noch waren die Vereinigten Staaten so wenig
konsolidiert, noch war das Gebiet
zwischen dem Atlantischen und Stillen Ozean so
unterschiedlich zivilisiert, daß
die ungesetzliche Aktionen das lokale Übergewicht
gewinnen konnte.
Die Unruhe war schon durch die Sklavenbefreiung selbst
gegeben. Man darf nicht
verkennen, welch gewaltige Umschichtung sich vollzog:
wer Sklave gewesen war,
wurde nun entweder zum bezahlten und freien
Plantagenarbeiter, oder aber
arbeitslos. Aber es fehlte sehr oft an
Arbeitsmöglichkeiten: die Farmer waren
einfach nicht in der Lage, so viele Arbeiter zu
bezahlen, wie sie Sklaven
gehalten hatten, und viele der großen Plantagen,
die Spekulanten aus dem Norden
sehr billig erworben hatten, lagen als Objekte des
Grundstückhandels verödet, so
daß sie niemandem Arbeit gaben. Die Sklaven
rotteten sich in bewaffneten Gruppen
zusammen und suchten auf diese Weise das Recht auf
Arbeit und Wohnung zu
erzwingen. So wurden sie zu einem Unruheelement, das die
Aktionen des Ku Klux
Klans zwar bei weitem nicht rechtfertigte, aber für
die Organisation der Farmer
mitbestimmend wurde.
Die ersten Ziele des Ku Klux Klans dürften
politischer Natur gewesen sein: die
Schwarzen waren ja nun allesamt auch stimmberechtigt und
die Farmer wollten nicht
einsehen, daß das Votum eines Sklaven, der weder
lesen noch schreiben konnte, die
Stimme eines Herren aus einem der alten
Besitzergeschlechter aufwiegen sollte. In
manchen Gegenden versuchte man die Schwarzen durch eine
Reihe von Verordnungen
(Ablegung gewisser Prüfungen u.ä.) an der
Ausübung ihres Stimmrechts zu hindern
oder erschwerte ihnen den Weg zu den absichtlich fern
der Siedlungen
eingerichteten Wahllokale, wie dies auch heute noch gang
und gäbe ist; in anderen
Gebieten aber schüchterte der Ku Klux Klan [...]

Du musst angemeldet sein, um das komplette Referate anschauen zu können.

Jetzt bei referate.de anmelden

Oder nutze Facebook Share, um das Referat herunterladen zu können.

share

Nach dem Du die Facebook Share Funktion ausgeführt hast aktualisiert sich die Seite automatisch und Du bekommst das komplette Referat zum Download bereit gestellt.