Geschichte - Das Bauernleben im Mittelalter

Alle Kategorien » Geschichte Referate » Das Bauernleben im Mittelalter

Das Bauernleben im Mittelalter

Kurzzusammenfassung

DAS BAUERNLEBEN Armut, Seuchen, Raubüberfälle und Arbeit von Sonnenauf- bis -untergang, dazu erdrückende Forderungen vom Lehnsherren: Das bäuerliche Leben im Mittelalter war alles Andere als leicht. Aber dennoch arbeiteten n

Fachbereich: Geschichte
Sprache: Deutsch
Wörter: 500
Note: n.v.

Das Bauernleben im Mittelalter

DAS BAUERNLEBEN

Armut, Seuchen, Raubüberfälle und
Arbeit von Sonnenauf- bis -untergang, dazu erdrückende Forderungen vom
Lehnsherren: Das bäuerliche Leben im Mittelalter war alles Andere als
leicht. Aber dennoch arbeiteten neun von zehn Leuten in der Landwirtschaft. Mit
40 Jahren war man damals schon ein alter Mann, da die Arbeit so hart und manche
Bauern im Mittelalter im Alter krank waren. Nur wenige Leute erreichten ein
damals hohes Alter von 50 Jahren. Die Durchschnittsgröße war damals
ca. 1,60 Meter. Die meisten Bauern waren sauer auf die Kirche, da sie Sonntags
keine notwendige Arbeit verrichten durften. Viele Bauern waren freie Bauern,
doch sie mußten immer öfter Kriegsdienst leisten und wurden dann
unfreie oder hörige Bauern. Ihre Lehnsherren verlangten dafür Abgaben.
War die Ernte gut, war dieser Rest groß, fiel sie aber schlecht aus,
reichte es gerade um zu Überleben. Weil die [...]

Du musst angemeldet sein, um das komplette Referate anschauen zu können.

Jetzt bei referate.de anmelden

Oder nutze Facebook Share, um das Referat herunterladen zu können.

share

Nach dem Du die Facebook Share Funktion ausgeführt hast aktualisiert sich die Seite automatisch und Du bekommst das komplette Referat zum Download bereit gestellt.