Deutsch - Böll, Heinrich: Wo warst du Adam?

Alle Kategorien » Deutsch Referate » Böll, Heinrich: Wo warst du Adam?

Böll, Heinrich: Wo warst du Adam?

Kurzzusammenfassung

"Wo warst du, Adam ?"von Heinrich Böll   Der Autor : Heinrich Böll Heinrich Böll, geboren in Köln, am 21. Dezember, diente nach seiner Buchhändlerlehre im zweiten Weltkrieg sechs Jahre als Soldat. Dieser Lebensab

Fachbereich: Deutsch
Sprache: Deutsch
Wörter: 1300
Note: n.v.

Böll, Heinrich: Wo warst du Adam?

"Wo warst du, Adam
?"von Heinrich
Böll
 
Der Autor : Heinrich
Böll
Heinrich Böll, geboren in Köln, am 21. Dezember, diente nach
seiner Buchhändlerlehre im zweiten Weltkrieg sechs Jahre als Soldat. Dieser
Lebensabschnitt hatte natürlich großen Einfluß auf seine Werke.
Nach dem Krieg studierte er Germanistik und war ab 1950 als freier
Schriftsteller tätig. Er veröffentlichte ab 1947 zahlreiche
Erzählungen, Romane, Hör- und Fernsehspiele, Theaterstücke und
war als Übersetzer tätig.
In seinen ersten Werken setzte er sich mit dem Krieg auseinander. Er
beschäftigte sich mit seinen Folgen und seinen Auswirkungen, schrieb
über Heimkehrer, vereinsamte Frauen, vaterlose Kinder.
In Bölls späteren Werken sprach er sich gegen eine Restauration
in der Nachkriegszeit aus. Er klagte die Menschen an, die vergessen wollen,
oberflächlich und scheinheilig sind. Später betrachtete er kritisch
gesellschaftliche und politische Gegebenheiten.
Zu seinen Werken Zählen "Wanderer, kommst du nach Spa..." (1950), "Wo
warst du, Adam?" (1951), "Und sagte kein einziges Wort" (1953), "Billard um halb
zehn" (1959) und "Ansichten eines Clowns" (1963).
Böll erhielt 1967 den Georg Büchner Preis und 1972 den Nobelpreis
für Literatur.
Heinrich Böll verstarb am 16. Juli 1985 in
Langenbroich/Eichel.
 
Kurze Einleitung
"Wo warst du, Adam?" gilt als erster richtiger Roman Bölls. Eigentlich
besteht er aus neun von einander unabhängigen Kurzgeschichten. Manche
dieser Kurzgeschichten hat Böll auch einzeln veröffentlicht. Der
einzige Faden der sich durch die Handlung zieht sind die Figuren, die in manchen
Kapiteln wiederkehren oder nur erwähnt werden. Die Figur, die am
häufigsten vorkommt, ist die des Leutnant Feinhals´. Sie kann als eine
Art Leitfigur betrachtet werden. Da in diesem Buch die Beschreibung von Figuren
eine sehr große Rolle spielen, wird dieses Element in die Wiedergabe der
Handlung eingeschlossen.
 
Wiedergabe der Handlung
Der Ort des Geschehens ist die östliche Front in den letzten Jahren
des zweiten Weltkriegs.
Das erste Kapitel fängt mit der Beschreibung der Stimmung der
Soldaten, die eine Schlacht austragen sollen, an. Dabei wird Feinhals und seine
Stimmung während des Marschierens besonders ausführlich
beschrieben.
Die Schlacht geht verloren und die Überlebenden finden sich im
Lazarett wieder. Der Oberst ist verletzt und ruft nur. "Sekt - kühlen Sekt"
oder "eine Frau - eine kleine Frau".
Das zweite Kapitel fängt dort an, wo das Erste endete: auf der
Krankenstation. Es wird aber aus der Sicht des verletzten Oberst erzählt,
dessen Name jetzt genannt wird: Oberst Bressen. Der Leser erfährt jetzt
weshalb er, wie im letzten Kapitel, von kühlen Sekt und kleinen Frauen
geredet hat: er erinnert sich an sein Leben, wie er [...]

Du musst angemeldet sein, um das komplette Referate anschauen zu können.

Jetzt bei referate.de anmelden

Oder nutze Facebook Share, um das Referat herunterladen zu können.

share

Nach dem Du die Facebook Share Funktion ausgeführt hast aktualisiert sich die Seite automatisch und Du bekommst das komplette Referat zum Download bereit gestellt.