Biologie - Herstellung von Enzymen

Alle Kategorien » Biologie Referate » Herstellung von Enzymen

Herstellung von Enzymen

Kurzzusammenfassung

HERSTELLUNG DER ENZYME Etwas aus der Geschichte der Enzymanwendung Die Anwendung von Enzymen und Mikroorganismen zur Verarbeitung von pflanzlichen und tierischen Rohstoffen ist eine seit langem geübte Technik. Früher standen die Verf

Fachbereich: Biologie
Sprache: Deutsch
Wörter: 800
Note: n.v.

Herstellung von Enzymen

HERSTELLUNG DER
ENZYME

Etwas aus der Geschichte der Enzymanwendung
Die Anwendung von Enzymen und Mikroorganismen zur Verarbeitung von
pflanzlichen und tierischen Rohstoffen ist eine seit langem geübte Technik.
Früher standen die Verfahren mit lebenden Mikroorganismen im Vordergrund.
Diese traditionellen Prozesse, wie die Herstellung von alkoholischen
Getränken und die Hefe-Fermentation von Teig bei der Brotherstellung,
wurden bereits auf ägyptischen Wandbildern dargestellt. Auch die Verfahren
zur Haltbarmachung von Lebensmitteln, wie die Konservierung von Gemüse
durch Fermentation mit Lactobazillen (Sauerkraut) oder die Herstellung von
Käse zur Konservierung von Milchprodukten, gehören hierzu.

Mikrobielle Erzeugung der Enzyme
Für die Leichtindustrie und die Landwirtschaft werden in der Mehrzahl
der Fälle technische Enzyme verlangt, für die Lebensmittelindustrie
jedoch gereinigte.
Als Enzymproduzenten werden Bakterien, Pilze, Hefen und
Aktinomyzeten verwendet.
Eine industrieele Produktion mikrobiell erzeugter Enzyme ist nur bei
Einsatz von Hochleistungsstämmen effektiv.
Durch die in den letzten Jahren durchgeführten Untersuchungen zur
Isolierung und Selektion (Gentechnologie) von
enzymproduzierenden Mikroorganismen wurde die Produktivität der industriell
eingesetzten Stämme erheblich gesteigert.
Der Herstellungsprozeß mikrobieller Enzympräparate ist
außerordentlich kompliziert und besteht aus einer Vielzahl technologischer
Operationen. Die ersten Stufen dienen dem Wachstum von Enzymproduzenten und
beinhaltet folgende Teilschritte: Gewinnung des Impfmaterials,
Zubereitung und Sterilisation der Nährmedien, Beimpfung der
Nährmedien für die Produktion sowie
Fermentation.
Die rationelle Auswahl der Nährmedienkomponenten bzw. die Verfahren
ihrer Zubereitung und Sterilisation sind ebenso wichtig wie die Auswahl der
aktiven Produzenten selbst.
Da die Enzyme Eiweißverbindungen darstellen, muß
die Kultivierung ihrer Produzenten auf solchen Nährmedien und bei solchen
Temperaturen (Temperaturoptimum) erfolgen, die nicht nur die Synthese des
Zelleiweißes an sich, sondern auch die gezielte Synthese eines bestimmten
aktiven Eiweißes - des gewünschten Enzyms - gewährleistet. Bei
Anwesenheit [...]

Du musst angemeldet sein, um das komplette Referate anschauen zu können.

Jetzt bei referate.de anmelden

Oder nutze Facebook Share, um das Referat herunterladen zu können.

share

Nach dem Du die Facebook Share Funktion ausgeführt hast aktualisiert sich die Seite automatisch und Du bekommst das komplette Referat zum Download bereit gestellt.